Sie sind hier

Autogenes Training

Autogenes Training (nachfolgend kurz AT genannt) ist ein Entspannungsverfahren, welches wenn es gut erlernt ist, befähigt im größten Alltags-Stress innerhalb weniger Minuten, eine entspannende Wirkung auf den gesamten Organismus hervorzurufen.

Autogenes Training

Das Autogene Training ist eines der am besten erforschten Entspannungstechniken. Die Wirkung ist wissenschaftlich bewiesen.

AT ist ein übendes Verfahren. Das bedeutet, im Kurs „werden" die Teilnehmer nicht entspannt, sie erlernen sich selbst von innen heraus zu entspannen. Sie erlernen dies Schritt für Schritt, aufeinander aufbauend.

Um ein gutes Verständnis für dieses Verfahren und die Wechselwirkung zwischen Körper und Seele zu erlangen, sind grundlegende Informationen passend zu den jeweiligen Einheiten eingewoben.

Außerdem geht es in diesem Kurs um Themen wie z.B. „Stress und die gesundheitlichen Folgen".

Ziel des Autogenes Trainings

• Innere Ruhe und Ausgeglichenheit

• Allgemeine Gesundheitsprophylaxe

• Beseitigung von Schlafproblemen

• Verbesserung der Konzentration

• Steigerung der psychischen Leistungsfähigkeit

• Gezielte Entspannung bei Stresssituationen

• Adjuvante Therapie bei Schmerzformen

Der Kurs Autogenes Training Grundstufe ist als Präventionsmassnahme nach §§ 20 und 20a SGB V von den Krankenkassen anerkannt.